Infobox

Infobox

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten und Meldungen rund um die Themen Ökostrom, Ökogas und Elektromobilität.

Reiner Ökostrom direkt aus der Steckdose für alle – ist noch eine Zukunftsvision

Wer sich für echten Ökostrom entscheidet, bekommt nicht sofort 100 % Ökostrom in die Wohnung geliefert, da es kein eigenes Stromnetz für Ökostrom gibt. Hier ist langfristiges Denken gefragt. Wir haben es in der Hand, das mitzugestalten und zu beeinflussen.

Hintergrundwissen

Alle Arten von Kraftwerken speisen den Strom, den sie produzieren, in den Stromsee ein: Atom- und Kohlekraftwerke führen dem See Graustrom zu; Anlagen für regenerative Energien wie Wasserkraftwerke oder Windkraftanlagen leiten Ökostrom ein. Dazu kommt aus anderen Ländern importierter Grau- und Grünstrom. Im Stromsee befindet sich also immer eine Mischung aus Ökostrom und Graustrom. Auf der anderen Seite befinden sich die Stromverbraucher: Sie entnehmen die Strommischung aus dem Stromsee.

 

Was tun, damit der Stromsee grüner wird?

Die gute Nachricht ist nämlich: Jeder und jede kann aktiv etwas dafür tun, dass der Stromsee grüner wird. Und zwar ganz einfach mit dem Wechsel zu Ökostrom. Denn für jede verbrauchte Kilowattstunde in einem Ökostrom-Tarif wird eine Kilowattstunde Ökostrom aus regenerativen Anlagen in unser Stromnetz eingespeist. Damit erhöht sich der Anteil an Grünstrom im Stromsee, während der Anteil an Graustrom sinkt. Logisch: Je größer der Anteil an Ökostromverbraucher wird, desto mehr Ökostrom fließt in den Stromsee. So wird der Stromsee Tropfen für Tropfen grüner und sauberer. Und aus der Steckdose kommt immer mehr Ökostrom – und zwar in allen Haushalten.

Vorteile auf einen Blick

  • Regenerative Energiequellen wie Wasser, Wind und Sonne sind fast unbegrenzt verfügbar und erneuern sich selbst. Damit eignen sie sich perfekt für die Energiegewinnung der Zukunft.
  • Ökostrom wird klimaneutral produziert. Bei der Herstellung entsteht kein CO2 – das ist gut für die Umwelt.
  • Je mehr regenerative Energien für die Stromerzeugung genutzt werden, desto weniger fossile Energien werden verbraucht. So bleiben uns wertvolle Ressourcen erhalten.
  • Ökostrom leistet einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Denn Ökostrom-Anbieter fördern den Ausbau erneuerbarer Energien durch Investitionen in ökologische Anlagen.

Jetzt im Kundenportal registrieren

Im Kundenportal registrieren für mehr Nachhaltigkeit! Einfach Zählerstände melden, Rechnungen abrufen, Daten ändern!

Bis Jahresende verlosen wir unter allen auf dem Online-Portal registrierten Kunden fünf „Balkonkraftwerke“:
Modul aufstellen, Stecker rein – die Mini-Photovoltaik-Anlage erzeugt Strom auf einfachste Art auf Terrasse oder Balkon.

zum Kundenportal

Strom mit Urlaubsgefühl!

Nicht nur Strom mit Heimatgefühl, sondern auch Strom mit Urlaubsgefühl.
Ab sofort versorgen wir den Münchner Raum mit unserem Ökostrom aus 100% Wasserkraft, aus dem Kraftwerk Obernach am Walchensee.

17er Oberlandenergie Kunden profitieren vom Konjunkturpaket der Bundesregierung

Liebe 17er-Kunden und Interessenten,  

Die Strom- und Gaskunden der 17er Oberlandenergie profitieren von der Senkung der Mehrwertsteuer.

Im Rahmen des Konjunkturpaketes zur Corona-Krise wurde die Mehrwertsteuer vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 abgesenkt. Im Bereich der Strom- und Gasversorgung gilt der normale Steuersatz, dieser wurde von 19 % auf 16 % gesenkt. Der Gesetzgeber erwartet durch die Absenkung des Mehrwertsteuersatzes eine Stimulierung der Nachfrage und eine Belebung der Konjunktur.

Wir, die 17er Oberlandenergie GmbH werden diese temporäre Mehrwertsteuerreduzierung im Bereich der Strom- und Gasversorgungvollständig an unsere Kunden weitergeben.

Der verminderte Mehrwertsteuersatz wird in den Jahresabrechnungen 2020 für den gesamten Abrechnungszeitraum (01.01.2020 – 31.12.2020) berücksichtigt; Dies gilt sowohl für Verbrauchs- als auch für Grundpreise.

Es bedarf keiner Zwischenablesung Ihres Strom- als auch Gaszählers zum 30.06.2020 – unsere Kunden müssen nicht von sich aus aktiv werden.