"Saubere Arbeit.
Auch bei meinem Energieversorger"

Anton Seestaller
Möbelschreinerei
Dietramszell/Linden

"FÜR ECHTE BIO-SEMMELN BRAUCHT MAN ECHTEN ÖKO-STROM.“

Konrad Specker
"Speckerbäck"
Bad Heilbrunn

"Kompetente Beratung gehört zum guten Ton.“

Ewald Meinl
Instrumentenbauer
Geretsried

"DIE BESTEN ZUTATEN KOMMEN AUS DER REGION. AUCH BEIM STROM."

Benjamin Schmitz
„Zum Murnauer“
Restaurant & Eventlocation, Murnau

"Heimatverbunden,
auch beim Strom.“

Tom Bacher
Liebling-Manufaktur
Wackersberg-Arzbach

"DER WECHSEL WAR LEICHTER ALS KÜHE MELKEN.“

Josef Westenrieder
Hofmolkerei "Zum Marx"
Obersöchering

 

"UNSER Fisch KOMMT AUS DER REGION, GENAU WIE UNSER STROM.“

Matthias Sebald
Hoffischerei
Ammerland

Werden Sie Gesellschafter
Neue Chancen entdecken

Die Ausgangslage ist günstig. Die Versorgung mit Strom, Gas und Wärme liegt bei vielen Stadt- und Gemeindewerken in einer Hand. Profitieren Sie von diesen Strukturen bei der Schließung der Speicherlücke, die durch die wetterabhängigen Schwankungen bei der Einspeisung von Solar- und Windstrom entsteht.

Die Energiewende vorantreiben

Die Gleichung „Je größer, desto besser“ geht in der neuen Energiewelt nicht mehr auf. Die Stadt- und Gemeindewerke gelten vor allem wegen ihrer dezentralen Strukturen als Rückgrat der Energiewende, denn auch die Schlüsseltechnologien der Zukunft – wie zum Beispiel regenerative Energieerzeugung, KWK-Anlagen oder intelligente Netze (Smart Grids) – lassen sich mit flexiblen lokalen Lösungen am besten umsetzen.

Wachstumsmärkte erschließen

Umwelt- und Effizienztechnologien gehören zu den größten Innovations- und Wachstumsmärkten der Zukunft. Für die Stadt- und Gemeindewerke öffnen sich dadurch neue Dienstleistungsbereiche, in denen sie ihr Wissen und ihre Erfahrung einbringen können. Die lokalen Energieversorger profitieren dabei von ihren profunden Kenntnissen über den lokalen Markt und ihren guten Kontakten zu den Akteuren vor Ort. Daraus resultieren maßgeschneiderte Lösungen, die gezielt an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden können.

Bleibende Werte schaffen

Die Gewinne der kommunalen Energieversorgungsunternehmen bleiben vor Ort und fließen in den Gemeindeetat. Auch ihre Investitionen kommen der Region zugute. Stadt- und Gemeindewerke agieren als örtlicher Wertschöpfungsmotor und vergeben ihre Aufträge überwiegend an Unternehmen und Marktpartner in der Region. Das Spektrum ist breit gefächert. Dazu gehören unter anderem Hoch- und Tiefbauarbeiten, Reparatur- und Wartungsverträge oder büronahe Dienstleistungen.

Näher dran sein

Was vor Ort geschieht, wird vor Ort bestimmt. Stadt- und Gemeindewerke sind dem Allgemeinwohl verpflichtet und richten ihre Geschäftspolitik an den Bedürfnissen der Bürger aus. Über Servicezentren wird der kurze Draht zum Kunden gepflegt. Immer häufiger wird der Verbraucher zum Partner.

Elektromobilität forcieren

Eine Vorreiterrolle übernehmen die lokalen Energieversorger auch beim Thema Elektromobilität. Vermehrt werden Gratis-Stromtankstellen für Elektroautos angeboten. Kooperationsbereitschaft ist gefragt, wenn es um den Aufbau einer verlässlichen Infrastruktur geht.

Wir werden Versorger